Overbacher Schlossvortag – „Schulzeit – Zeit zu SEIN und zu WERDEN“

Am Donnerstag, dem 24. Januar 2019, findet um 19.30 Uhr im Overbacher Schloss der nächste Schlossvortrag statt. An diesem Abend werden Dagmar Lumma, Counselor grad. BVPPT, und Dr. Klaus Lumma, Counselor grad. BVPPT / ACA, Supervisor DGSv, bei uns zu Gast sein und einen kurzweiligen Vortrag halten.

In diesem gehen die Referenten vertiefend darauf ein, dass die Schulzeit einen wichtigen Teil unseres Lebens ausmacht. Sie ist maßgeblich beteiligt an Entwicklungen, die unsere Lebenswege beeinflussen. Auswirkungen sind dabei für alle Beteiligten spürbar. Feste Strukturen sind sinnvoll und sollten dennoch nicht zu Belastungen führen, welche die Lust am Lernen trüben und Potentiale hemmen können. Die Vortragenden stellen in ihrem Vortrag ein Entwicklungsphasen-Modell vor, das für alle Lebenszeiten nutzbar ist zur Entdeckung von Ressourcen und Erlaubnissen, die für jeden Menschen individuell und auch für das Zusammen-Leben und -Wirken von Menschen unterstützend sein können – also auch auf den Kontext Schule bezogen – zu einem Unterstützungssystem werden können.

Der Förderverein, der die Reihe „Overbacher Schlossvorträge“ finanziert, lädt Sie auch nach diesem Vortrag wieder herzlich dazu ein, den Abend in gemütlicher Runde ausklingen zu lassen.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok